Home

Die Rückrunde kann kommen

Am 30.01 starteten unsere Seniorenfußballer in die Vorbereitung auf die Rückrunde der Saison 18/19. Nach erfolgreicher Hinrunde soll mit viel Fleiß der Grundstein für die kommenden Aufgaben gelegt werden. Neu dabei ist der Winterzugang Alexander Hengst, der sich direkt gut in der Mannschaft einbringt. Nicht mehr dabei ist leider Michael Winter der aufgrund von Studium und anderer Interessen kürzer treten möchte.

 

Zu Beginn standen zwei anspruchsvolle Laufeinheiten auf dem Programm bevor Trainer Dieter Olejak bereits am Samstag 02.02 zum ersten Testspiel beim A-Ligisten SV Höxter einlädt. Doch dieser starke Gegner sollte zu diesem Zeitpunkt zu früh für unser Team kommen. Zusätzlich hatte die Mannschaft mit Personalproblemen zu kämpfen. Nur mit 12 Spielern angereist, von denen auch noch einer angeschlagen war, hatte man dem Gegner nicht viel entgegen zu setzen. Ein besonderer Dank gilt hier Torben Robrecht, der in unserer A Jugend spielt und sich kurzfristig für sein erstes Seniorenspiel zur Verfügung stellte. Am Ende aber war er wahrscheinlich der einzige der diesem Spiel etwas gutes abgewinnen konnte. Chancenlos ging die Partie mit 11:3 verloren. Höxter spielte stark auf und vor allem das sichere und schnelle Direktpassspiel der Kreisstädter stellte unsere Mannschaft immer wieder vor Schwierigkeiten. Die Tore für uns erzielten dabei Felix Herold und 2x Torben Robrecht.

 

Nun wusste man direkt das in den nächsten Wochen noch viel Arbeit vor der Mannschaft lag. Auf der anderen Seite wusste man das Spiel aber auch richtig einzuschätzen und ging so in die erste richtige Trainingswoche. Trainiert wurde in der Vorbereitung Montags, Mittwochs und Freitags. Fast jede Einheit begann mit einem Lauf um Grundkondition aufzubauen. Anschließend wurde mit dem Ball gearbeitet. Hierfür konnten wir die Sporthalle in Bühne und zweimal pro Woche den Kunstrasen in Borgentreich nutzen. Die Bedingungen waren also gut und das zeigte sich auch bei der Beteiligung. Gerade Mittwochs waren immer min. 15 Spieler zum trainieren vor Ort. Komischerweise waren in diesem Jahr die Freitagseinheiten immer schlechter besucht. Vielleicht lag dies an der unglücklichen Uhrzeit. Aber auch hier waren ca. 10 - 12 Spieler da.

 

Das für den 10.02 angesetzte Testspiel gegen Bergheim musste leider kurzfristig wegen einem Trauerfall in der Mannschaft der Gäste abgesagt werden. Also stand als zweiter Test das Spiel am 17.02 gegen Ottbergen/Bruchhausen auf dem Programm. Unsere Mannschaft trat direkt selbstbewusst auf und ging bereits in der 5. Minute in Führung. Weiter erspielte man sich Chance um Chance und überließ den Gästen kaum den Ball. Am Ende siegt Team I folgerichtig mit 7:2 ( Torschützen: 2x Thomas Redeker, 3x Felix Herold, 2x Alexander Hengst ).

 

Weiter ging es am 24.02.. Als Gegner hatte Trainer Olejak den hessischen A-Ligisten Diemeltal 08 eingeladen. Auch in diesem Spiel hatte unsere Mannschaft wenig Probleme. Der Ball lief gut durch die eigenen Reihen und man konnte erkennen wie die neu formierte Offensivreihe sich einspielte. Das Spiel wurde mit 9:1 gewonnen. Die Tore erzielten 2x Felix Herold, 2x Mathias Nolte, Alexander Hengst, Niklas Bremer, Florian Bremer, Ulrich Redeker und ein Eigentor.

 

Bereits am Mittwoch 27.02 reiste unsere Mannschaft zum nächsten Testspiel nach Neuenheerse. Der A-Ligist spielte gut und es entwickelte sich ein ansehnliches Spiel in dem unsere Truppe die besseren Chancen hatte. Leider kam in diesem Spiel ein altbekanntes Problem zum Vorschein. Die Chancenverwertung war schlecht und so musste man sich am Ende nach individuellen Fehlern in der Hintermannschaft mit 3:2 geschlagen geben ( Torschützen: Felix Herold und Alexander Hengst ).

 

Das nächste Testspiel stieg am Karnevalswochenende. Diesmal zu Gast ist die SG Altenbergen/Vörden. Durch die defensive Grundausrichtung unserer Mannschaft fiel dem gegnerischen A-Ligisten nicht viel ein. Außerdem war unser Team immer wieder bei Kontern gefährlich. Aber auch in diesem Spiel war die schlechte Chancenverwertung ausschlaggebend. Gerade in der ersten Halbzeit hätte die Olejak-Elf min. 3 Tore erzielen müssen. In der zweiten Hälfte wurden die Gäste dann etwas stärker. Trotzdem ging unser Team zweimal in Führung. Leider musste man mit dem Abpfiff den 2:2 Ausgleichtreffen hinnehmen und hatte sich so nicht mit einem Sieg für ein starkes Spiel belohnen können. Die beiden Tore für unsere Mannschaft erzielte Thomas Redeker.

 

Damit war die Vorbereitung eigentlich beendet denn für das folgende Wochenende stand mit dem Nachholspiel in Hohenwepel das erste Pflichtspiel auf dem Spielplan. Durch das überwiegend gute Wetter in der Vorbereitung konnten sogar 2 Trainingseinheiten in Körbecke auf Rasen stattfinden aber pünktlich zum geplanten Rückrundenstart wurde das Wetter schlechter. Deshalb wurde das Spiel durch Hohenwepel wegen vielem Regen und Sturm abgesagt. Trainer Olejak war aber darauf vorbereitet und hatte für den Fall eines Spielausfall ein Testspiel gegen den SSV Würgassen vereinbart.

 

Das Spiel das bei starkem Sturm stattfand war für beide Mannschaften sehr schwierig. Es musste zweimal vom Schiedsrichter unterbrochen werden. Mit dem Wind im Rücken fand unsere Mannschaft besser ins Spiel. Endlich wurden auch wieder die Chancen genutzt so dass wir zur Halbzeit mit 3:0 in Führung lagen. In der zweiten Halbzeit dann gegen den Wind spielend versuchte Team I mit flachen Pässen das Spiel von hinten aufzubauen. Bei schnellem Umschaltspiel wurden wir immer wieder gefährlich. Am Ende stand ein 6:1 Sieg gegen den Tabellenletzten der A-Liga ( Torschützen: 2x Alexander Hengst, 2x Niklas Bremer und 2x Thomas Redeker ). Kurios war in diesem Spiel das Gegentor. Der gegnerische Stürmer schoss einfach mal mit dem Wind im Rücken von der Mittellinie auf den Kasten von Fänger Jan Ischen, der den Ball der durch den Wind unberechenbar war, nicht abwehren konnte.

 

Zusammenfassend war es eine Vorbereitung mit „Höhen und Tiefen“. Die Mannschaft ist fit und fiebert dem Rückrundenstart entgegen. Hoffentlich bessert sich das Wetter damit es losgehen kann.

 

Notiz zum Ende: Eine Neuerung gab es im Winter auf der Position des Betreuer. Dennis Henke, der aus persönlichen Gründen nicht mehr genug Zeit für den Posten hat, wird durch den langjährigen Spieler und Kapitän der ersten Mannschaft Marc Niemeier abgelöst. Marc übernimmt außerdem das Torwarttraining und wird der Mannschaft als Ersatzkeeper zur Verfügung stehen.